MSD Schmuck und Carbonschmuck, Basel
Home  |   Sitemap  |   Standort  |   Kontakt

Kombination Silber und Gold

Ute Strothotte


Die Stücke aus der von Ute Strothotte entworfenen Kollektion "Schmuckserien" sind Ergebnisse reiner Handfertigung. Dies bedeutet: Jedes Serienstück ist einzigartig, in Nuancen verschieden – das Ergebnis individueller Goldschmiedekunst. Auch die Grundlagen des Designs sind identisch: Treibende Kraft ist die Faszination für Licht und Farbe, für besondere Oberflächen und Volumen.

So finden sich die drei von der Goldschmiedin bevorzugten Formen des Volumenaufbaus in der Serie wie im Unikat: die Aufwölbung, die Wicklung in Lagen und die Faltung aus der Fläche.

Entsprechendes gilt für außergewöhnliche Oberflächenstrukturen. Beispielsweise übertrug Ute Strothotte die im Unikatdesign angewandte Technik des Auflötens feiner Golddrähte auf Silber in die Serienfertigung. Ihre Idee wurde durch die Entwicklung eines neuartigen Verfahrens in enger Zusammenarbeit mit der Scheideanstalt C. Haffner realisiert. – Die Geburtsstunde der aktuellen Schmuckserie „Cyrion“.

Akzentuierende Brillantreihen geben den gebänderten Stücken Eleganz und Tiefe.

K800_serie_bild_00_kl.JPG
K800_serie_bild_03_kl.JPG
K800_serie_bild_04_kl.JPG
K800_serie_bild_05_kl.JPG
K800_serie_bild_02_hoch_kl.JPG
K800_serie_bild_06_kl.JPG